Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Sozialarbeiterin - Schriftstellerin - Autorin - Yogalehrerin - Yogatherapeutin

Als Autorin für Fach- und Lehrbücher schreibe ich seit über 20 Jahren - als Schriftstellerin seit etwa sechs Jahren.

Erschienen ist bereits der Roman "Zauberland ist abgebrannt". Im September 2022 wird der Erzählreigen "Rosenzart" erscheinen.


Die soziale Arbeit gehört zu meinem Wesen. Ich folge dem Prinzip MAITRI - fühle mich allem und allen freundschaftlich verbunden.

Yoga und Meditation praktiziere ich seit 1978, anfangs in der Shivananda Tradition, später in der Tradition von Iyengar. Meine ersten spirituellen Begegnungen waren Ouspensky/Gurdjieff, Alan Whatts, Krishnamurti und Bhagwan...
1984 ging ich für ein Jahr nach Indien zu Balaji Tambe, um bei ihm Yoga, Meditation und Ayurveda zu lernen und dort auch zu lehren. Von 1985 - 2001 war ich regelmäßig mehrmals im Jahr in Indien.

1986 gründete ich in Frankfurt/M die Yogaschule AUM HARI in der Herderstraße 23.
Bis 2013 leiteten Claudia Bartfelder und ich AUM HARI gemeinsam. Uns war es ein großes Anliegen, Anlaufstelle für andere Menschen zu sein, ihnen beratend und lehrend zur Seite zu stehen. 2013 haben wir AUM HARI in andere Hände gegeben.

Von 1992 bis 2010 bildete ich in 11 Studiengängen YogalehrerInnen nach den Qualitätsstandards des BDY aus.
Im BDY (Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland) war ich viele Jahre Vorstandsmitglied, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit.

Seit 2014 biete ich Yogakurse für PraeVita Rhein-Main und bundesweit Workshops, Coachings und Yogastudiengruppen an. Es war und ist mir immer ein großes Bedürfnis Yoga alltagstauglich zu gestalten, um vielen Menschen zu helfen und zu begleiten.